PRESSEMITTEILUNG

 

Bundestagswahl – Kandidatenantworten zu Israel, Antisemitismus und Nahostpolitik

 

Berlin, 19. September 2017

Im Rahmen der bundesweiten Politikerbefragung „Wahlprüfsteine 2017 Deutschland – Israel“ sind bislang bereits mehr als 300 Antworten und Rückmeldungen von Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl eingegangen. Die Antworten werden fortlaufend aktualisiert unter http://politikerbefragung.de/alle-antworten veröffentlicht. Eine Auswahl der Antworten von Spitzenpolitikern ist unter http://politikerbefragung.de/spitzenpolitiker zu finden.

Zusätzlich zu den Kandidaten-Antworten liegen zentrale Stellungnahmen von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP vor: http://politikerbefragung.de/parteistellungnahmen. DIE LINKE und die AfD haben trotz Anfrage bislang keine zentralen Parteistellungnahmen zu den „Wahlprüfsteinen 2017 Deutschland – Israel“ abgegeben.

Die Politikerbefragung beinhaltet fünf Themenbereiche mit insgesamt 24 Fragen zu den deutsch-israelischen Beziehungen, zum Antisemitismus und zur Nahostpolitik. Es wurden die Kandidierenden derjenigen Parteien befragt, die laut aktuellen Umfragen realistische Chancen auf den Einzug in den Bundestag haben. Projektträger ist die Initiative 27. Januar e.V. in Kooperation mit Honestly Concerned e.V.

Hinweis:

Vor der Bundestagswahl ist eine Gesamtauswertung zu den Multiple-Choice-Antworten der Bundestagskandidaten geplant, die am Freitagvormittag, 22. September, veröffentlicht werden soll.

Pressekontakt

Jörg Gehrke
presse@politikerbefragung.de
+49 152 541 160 80

Pin It on Pinterest

Share This
%d bloggers like this: